Fit in den Morgen Jan19

Ab dem 06.12.2018 könnt ihr jeden Donnerstag von 18 - 19 Uhr an eurer Fitness arbeiten. Stattfinden wird der Kurs im neuen Fitnessraum (am Neuen Sportplatz) und richtet sich insbesondere an die WTV-Männer, die über den Winter in Schwung bleiben wollen. 😉

Das Training steht unter dem Motto: Hochintensive Belastungsphasen - kurze Erholungsmomente

Langhanteltraining

Dieses Training verspricht den idealen Intensitäts-Mix und ist bestens geeignet für jeden, dem im stressigen Alltag nicht viele Gelegenheiten für Sport bleiben. Innerhalb einer Stunde wird der Körper auf Hochtouren gebracht. Nach einer kurzen Erwärmung erwartet dich der stetige Wechsel aus hoher Cardio- und Kraft-Belastung und kurzen Entspannungsphasen. Durch die unvollständige Erholung wird der Trainingsreiz gesetzt.
 
Ein Trend im Bereich des Intervalltrainings ist beispielsweise Tabata. Streng nach dem Tabata-Protokoll gilt es jeweils zwanzig Sekunden lang Höchstleistung zu erbringen und zehn Sekunden zu erholen. Acht Wiederholungen ergeben einen Tabata-Zirkel. Neben vielen abwechslungsreichen Elementen wirst Du auch Tabata im Kurs Intervalltrainng kennen lernen.

Plakat Fit in den Morgen

Die innere Balance suchen, in sich spüren und Entspannung finden. Unsere Trainerin Siegrid Menke führt Dich in die Lehren das Hatha-Yoga ein.

Du weißt noch nicht, ob Yoga etwas für Dich ist? Dann nutz unsere beiden unverbindlichen Schnupperstunden am Freitag, 10. August um 17 Uhr und Mittwoch, 15. August um 20 Uhr.

Wir starten einen neuen Kurs:

Erster Termin: 17. August
9 Wochen | je Einheit 90 Minuten
jeweils freitags von 17.00 - 18.30 Uhr

Eine Teilnahmegebühr von 70 Euro wird erhoben.

 

Anmeldungen per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf der Teilnehmerliste neben dem Fitnessraum im WTV-Sportgebäude.

 

Erstmals nahm eine WTV-Gruppe am Rendez-vous der Besten, dem bekannten Wettkampf des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) teil. Mit roten Rosen in den Händen tanzten die 14 Mädchen und jungen Frauen der Gruppe Serenade zum Titel "Still" der Band Jupiter Jones unter der Leitung unserer Trainerin Miriam Schulte.

Das Gefühl von Verlust und Abschiednehmen verkörperten die Tänzerinnen im Alter von 13 bis 24 Jahren mit gefühlvollen Bewegungen. Miriam hatte die Choreografie innerhalb von nur drei Monaten mit den Tänzerinnen einstudiert und ist stolz auf die Gruppe: „Die Mädchen haben das trotz der kurzen Vorbereitungszeit toll gemacht."  Eine renommierte Fach-Jury bewertete neben der tänzerischen Leistung auch die Choreografie, die Auswahl von Musik und Requisiten sowie das Gesamtkonzept. "Für die Gruppe war es überhaupt das erste Mal, dass sie an einem Wettkampf mit Bewertung teilgenommen hat“, sagte die ausgebildete Musicaldarstellerin, die sich über das Prädikat „Sehr gut“ und einen guten Mittelfeldplatz freute.

Erfreulich breit war das Starterfeld von insgesamt 26 Gruppen, welches von Einradshows über Steppaerobic, Tanz und Turnen bis hin zu anspruchsvollen Akrobatikperformances die verschiedensten Sportarten des Deutschen Turnerbundes darstellten.

Zum Seitenanfang