Im letzten Saisonspiel traf der WTV-Nachwuchs auf den Tabellenfünften, den TuS Bad Essen.
Bei guten äußeren Bedingungen, aber auf einem holprigen Platz konnte der heimische TuS mit 10:0 (5:0) besiegt werden. 

Die WTV-Jungs legten wie die Feuerwehr los und kamen schon in der 3. Minute durch Mathis Hackmann zum 1:0 (Vorlage Sebastian Pleye). 'Basti' selbst krönte seine Super-Rückrunde mit einem traumhaften Seitfallzieher nach präziser Flanke von Marcel Schramm (7.).
Auch der Kapitän der Mannschaft -Jannis Kuhlmann- wollte es in seinem letzten Jugendspiel wissen und netzte in der 35. Minute nach Vorarbeit von Moritz Meyer zum 3:0 ein. Zwischen der 37. und 48. Minute dann die David-Münchow-Cristiano-Ronaldo-3-Tore-Gedächtnisshow. Zweimal bereitete Moritz Meyer mustergültig vor; den Pausenstand besorgte David sich selbst!

Es dauerte dann bis zur 65. Minute ehe sich eben dieser Moritz Meyer für seine Bemühungen belohnte und zum 7:0 einschob. Auch Florian Brinkmann konnte mit dem 8:0 endlich seinen Chancenreichtum in Tore ummünzen (82.). Tobias Kansteiner mit dem Kopf (!) zum 9:0 (84.) und erneut Moritz Meyer in der 88. Minute zum Endstand von 10:0 sorgten für sehr zufriedene Mienen auf der Trainerbank.

Eine anspruchsvolle Saison ist nun mit dem verdienten 2. Tabellenplatz zu Ende (Raspo trat bei Riemsloh/Neuenkirchen nicht an) gegangen. Jannis Brückner, Jannis Kuhlmann, Felix Mückner und Marcus Brörmann gehen in den Herrenbereich (Viel Glück und Erfolg!); der Rest der Truppe wird durch einige B-Jungs weiter verstärkt. Somit kann in der neuen Saison auch vielleicht noch weiter nach oben geschielt werden. Hoffentlich bleiben alle gesund!

Am vorletzten Spieltag reiste der WTV-Nachwuchs zum Tabellenvorletzten JSG Sutthausen/Eintracht nach Osnabrück. Bei hochsommerlichen Temperaturen setzte sich der WTV am Ende mit einem verdienten 0:4 (0:1) durch.

Erneut personell gebeutelt und mit den mehr als überzeugenden B-Jugendlichen Lukas Meyer zu Himmern (im Tor) und Rafael Oliveira in der Startelf konnten die Jungs aber im Gegensatz zum Wimmer-Spiel ihre spielerische Überlegenheit auch Tore ummünzen. 

Der omnipräsente Moritz Meyer (40./83.), der fleißige Marcel Schramm (87.) und der erneut zielstrebige Sebastian Pleye  (90.+2.) sorgten für die Tore. Gleich mehrere 100-prozentige Tormöglichkeiten, darunter auch ein Foulelfmeter konnten zudem nicht genutzt werden. Leider konnte dabei auch Paul Schrage als B-Jugendlicher seine engagierte Leistung nicht belohnen.

Vor dem letzten Spiel am nächsten Samstag in Bad Essen wurden einige Veränderungen im Trainerteam verkündet. Mathias Lührmann wird als Hauptverantwortlicher mit Veith Huning, Marvin Hackmann und Felix Mückner als Spielerverantwortlichem in die ambitionierte neue Saison gehen.

1

Am Freitag, den 01.06.2018 brach die E1 des WTVs mit 6 Spieler auf, um bis zum 03.06.2018 am U11 Champions Cup in Versmold teilzunehmen. Gespielt wurde mit 6+1 auf halben Spielfeld und so musste man sich am Freitagnachmittag den Gegnern in Unterzahl stellen. Am Freitagabend musste leider noch ein Spieler nach Hause fahren und somit sah es für die Spiele am Samstag und Sonntag personell nicht gut aus. Dann gab es zur späteren Stunde die Überraschungsnachricht, dass Luis, ein Spieler der E2, seine Freunde am Samstag und Sonntag unterstützen wollte. Unsere Jungs haben sich in den Vorrundenspielen trotz Unterzahl weiterhin tapfer jedem Gegner gestellt. Leider blieb der Erfolg aus. Das Team aus Georgsmarienhütte zeigte hier Fair-Play und spielte auch mit einem Spieler weniger. GM Hütte konnte sich hier nach einem spannenden Spiel mit 2:1 durchsetzen.

2

Auch bei Hütte mussten einige Spieler zur Zwischenrunde abreisen, sodass für die nächsten Spiele nicht genügend Spieler zur Verfügung standen. Da beide Mannschaften sich super verstehen, gab es kurzerhand im Rahmen des Turniers eine Kooperation, die von der Turnierleitung abgesegnet wurde und beide Teams nun Seite an Seite kämpfen konnten.

Für Spiel und Spaß während der Spieltage sorgten hier unter anderem das Freibad, die Hüpfburg und der Reinert Truck. Auch erfreuten sich alle Kinder an der Feuershow oder der Autogrammstunde mit Olaf Thon und Martin Max.

3

Am Sonntagmorgen kämpfte der WTV zusammen mit den Spielern von Georgsmarienhütte zusammen gegen den SC Peckeloh um Platz 9 der Trostrunde. Nach einem 2:0 Rückstand traf Henry von GM Hütte zum Anschlusstreffer und brachte den WTV wieder ins Spiel. Nach einem tollen Kombinationsspiel erzielte der Wellinger Kapitän Philipp in letzter Minute den Ausgleichstreffer und brachte das Team ins 8-Meter-Schießen. Nachdem die ersten beiden Schützen Philipp und Gagge getroffen haben, musste sich der WTV Torhüter Nico dem zweiten Schützen stellen. Nico bewies hier Nervenstärke und hielt den Ball sicher. Auch Luis als dritter Schütze aus Welling war konzentriert, traf zum 5:3 Endstand und brachte das Team somit zum Sieg.

4

Am Mittag kämpfte man dann gemeinsam um Platz 1 der Trostrunde gegen MFK Vranov nad Toplou aus der Slowakei. Hierbei feuerten die Geschwisterkinder aus Welling, das gemischte Team kräftig an. Am Ende gewann das Team aus der Slowakei mit 4:0, sodass man nach einem anstrengenden Wochenende mit einem gemeinsam errungenen zweiten Platz nach Hause fuhr.

Der WTV bedankt sich beim Turnierausrichter dem SC Peckeloh und beim Team der JSG Georgsmarienhütte für ein tolles Wochenende.

5

Links zu Zeitungsartikeln.

http://amp.westfalen-blatt.de/Lokalsport/Kreis-Guetersloh/Versmold/3329222-U11-Champions-Cup-TSV-Amshausen-erkaempft-als-bestes-heimisches-Team-Platz-vier-Team-aus-Dobczyce-siegt-Fairplay-Freundschaften-und-zwei-Nationalspieler

https://www.haller-kreisblatt.de/sport/lokalsport/22155907_Polnische-Gaeste-siegen-beim-U11-Champions-Cup.html

Kurze Entfernung, Bombenwetter und ein hochbrisantes Spiel: Die Aufstiegsrelegation zwischen dem WTV und dem SV Bad Rothenfelde II am Mittwoch, 06.06.2018 (19 Uhr) in Borgloh bietet sich hervorragend für eine gemütliche Auswärtsfahrt mit dem Fahrrad an. Deswegen wollen wir gemeinsam aufsatteln und die knapp 8 Kilometer ins Nachbardorf radeln. Jeder, der es mit dem WTV hält, ist herzlich eingeladen und darf sich dem schwarz-weißen „Peloton“ anschließen!

Die Rahmendaten:

Treffpunkt: Alte Halle
Abfahrt: Pünktlich um 18 Uhr
WTV-Dress ist gerne gesehen!

Rad

Wer erst später Feierabend hat, darf natürlich auch mit motorisiertem Fahrzeug nachkommen. :)

Was es sonst noch zu wissen gilt:

- Steht es nach 90 Minuten Unentschieden, folgt eine Verlängerung von 2 x 15 Minuten. Sollte auch dann noch kein Sieger feststehen, gibt es Elfmeterschießen.

- Anstoß ist um 19 Uhr, Schiedsrichter der Partie ist Florian Hotfilter, Assistenten: Marcel Gäer und Frederick Kaufmann

- 2 € Eintritt für Erwachsene, Ermäßigt 1,50 €, Frauen und Kinder haben freien Eintritt

Am gestrigen Nachmittag kassierte der WTV-Nachwuchs eine zum Schluss verdiente 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den Tabellenvierten, die JSG Wimmer/Lintorf.

Mit dem letzten Aufgebot von 11 eigenen Spielern und dem überzeugenden Malte Brinkmann aus der B-Jugend konnte nur die erste Halbzeit offen gestaltet werden. Nach etwa 30 Minuten schwanden aber zusehends die Kräfte und in der 37. Minute war ein Foulelfmeter gegen die Wellinger Mannschaft die fast schon logische Konsequenz!

Saft- und kraftlos kamen die Jungs durch den einzig in guter Verfassung spielenden Sebastian Pleye in der 57. Minute nach Pass von Florian Brinkmann zwar noch zum Ausgleich; anschließend war aber jede spielerische und taktische Vorgabe dem Kräftezustand 'geopfert'. In der 83. Minute kamen die Gäste dann auch zum verdienten Siegtreffer und revanchierten sich damit für die etwas zu hohe 1:6-Klatsche aus dem Hinspiel.

Nun ist der angepeilte zweite Tabellenplatz auch nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen. Hoffentlich reicht die Motivation aber trotzdem für die letzten beiden Meisterschaftsspiele in Sutthausen (9.6.) und in Bad Essen  (16.6.).

Zum Seitenanfang